Zielsetzung

Herzinfarktverbund - Eine optimierte Abstimmung in der Rettungs- und Versorgungskette

Die optimale Behandlung eines Patienten mit einem akuten Herzinfarktes setzt einen sicheren und raschen Transport in eine kardiologische Klinik voraus, die einen 24-Stunden Bereitschaftsdienst für eine Akut-Intervention im Bereich der Herzkranzgefäße (Notfall-Herzkatheter) vorhält.

Mit Hilfe modernster Techniken wird dort innerhalb kürzester Zeit die Diagnose Herzinfarkt gestellt und in der Regel mittels eines Ballon-Katheters im Herzkatheterlabor das verschlossene Herzkranzgefäß so rasch wie möglich wiedereröffnet. Dieses Zeitintervall zwischen Herzinfarktbeginn und Wiedereröffnung des verschlossenen Herzkranzgefäßes sollte so kurz wie möglich sein, damit kann der Schaden infolge eines Herzinfarktes gering gehalten werden.

Nach der „Reparatur“ ist die Behandlung aber noch nicht abgeschlossen. Ein wichtiges Ziel ist die Behandlung der dem Herzinfarkt zugrunde liegenden koronaren Herzkrankheit und das Verhindern weiterer Herzinfarkte. Dies erfordert in der Regel neben einer medikamentösen Behandlung auch eine Umstellung in Lebens- und Ess-Gewohnheiten. Zusammen mit niedergelassenen Kardiologen und kardiologisch-tätigen Internisten werden in Anlehnung an neuste Leitlinien Behandlungskonzepte für die Prävention umgesetzt.

In eigener Sache – Struktur dieser Homepage

Die folgenden Internetseiten und Links richten sich an den Herzinfarkt-Patienten, aber auch interessierten Bürger. Die Mitglieder des Herzinfarktverbundes stellen sich und ihr Leistungsspektrum vor. Zusätzlich wird für Laien verständliches Informationsmaterial angeboten, welches verschiedenste Aspekte rund um den Herzinfarkt beleuchtet. Wir bemühen uns, das Informationsmaterial so aktuell wie möglich zu halten.Querverweise (Links) bestehen zu anderen Informationsquellen wie die Deutsche Herzstiftung, und die von Patienten gegründeten Organisation Herz-Kreislaufverein Ruhr-Mitte e.V. mit Sitz in Bochum. Fragen zum Thema Herzinfarkt (Wer ist gefährdet? Wie geht es nach einem Herzinfarkt weiter?) können auf dieser Homepage (siehe Kontakt) gestellt werden, sie werden so rasch wie uns möglich von Ärzten des Herzinfarktverbundes über das Internet beantwortet.